954361

Apples Notebook-Verkäufe steigen, Desktop-Sparte schwächelt

23.08.2006 | 10:51 Uhr |

Die Statistiker von IDC und Gartner Dataquest bestätigen die guten Notebook-Verkäufe von Apple im zweiten Quartal des Jahres, die Steve Jobs in seiner Keynote auf der Worldwide Developers Conference 2006 bereits erwähnt hatte.

Mit rund 800.000 verkauften Laptop-Computern konnte sich Apple im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent steigern, der weltweite Marktanteil habe gleich bei 4 Prozent gelegen - der höchste Anteil in den letzten zwei Jahren. Die Desktop-Verkäufe liefen vor der Einführung des Mac Pros aber nicht so erfreulich: Im Vergleich zum Vorjahr gingen sie um 20 Prozent zurück.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954361