995581

Apples OpenCL soll OpenGL erweitern

19.06.2008 | 16:07 Uhr |

Die Compouterindustrie interessiert sich für Apples OpenCL, das Bestandteil von 10.6 werden wird. Die Schirmherren der Grafikschnittstelle OpenGL wollen OpenCL zum Industriestandard machen.

Die Khronos Group , bereits Schirmherr von OpenGL, hat eine Compute Working Group ins Leben gerufen, die basierend auf Apples OpenCL einen neuen Standard für Hochleistungsberechnungen entwickeln soll. OpenCL steht für Open Computing Language und ist eine offene Programmiersprache für CPUs und GPUs, die mit Mac-OS X 10.6 auf den Markt kommen soll. An der Entwicklung sollen neben Apple weitere Größen aus dem High-Tech Bereich wie AMD, Ericsson, Nokia, Nvidia, Samsung und Motorola beteiligt sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995581