1612579

Umfrage: Wenig Interesse für iPad Mini

23.10.2012 | 11:50 Uhr |

Alle Welt spekuliert, dass Apple heute Abend in San Jose ein iPad im 7-Zoll-Format vorstellt. Unsere Leser finden im Vorfeld aber kein großes Gefallen am iPad Mini.

Das neue Gerät soll iPad Mini heißen - oder vielleicht doch iPad Air, wie der Technikblogger John Gruber spekuliert. Noch wird wild spekuliert, ob das neue iPad mit einer Diagonalen von 7 oder 7,85 Zoll kommt und ob wirklich ein Retina Display verbaut ist. Das große Rätsel bleibt auch der Preis – überschreitet Apple die Grenze von 300 Euro oder bleibt das iPad Mini darunter? All diese Fragen sind in  ein paar Stunden beantwortet. Wir haben über das vergangene Wochenende unsere Leser zu der Causa „ iPad Mini “ gefragt.

Auswertung der Umfrage zu iPad Mini
Vergrößern Auswertung der Umfrage zu iPad Mini

Das Ergebnis überrascht uns ein wenig: Rund ein Drittel aller Teilnehmer wollen überhaupt kein iPad Mini. Man kann davon ausgehen, dass dieser Teil der Leser sich auf andere Vorstellungen morgen Abend freut. Das meist erwartete Gerät, das Apple unbedingt bringen sollte, wäre demnach ein iMac mit Retina Display. Ob Apple auf die Macwelt-Leser hört und tatsächlich einen neuen iMac mit dem hochauflösenden Display vorstellt, bleibt noch ungewiss. Zwar tauchen in der Presse immer wieder die Hinweise auf die neue Hardware auf, sie sind aber mit Vorsicht zu genießen. Man bedenke die wildesten Spekulation im letzten Jahr zum iPhone 5, das bekanntlich erst vor einem Monat vorgestellt wurde. Das Desinteresse der Macwelt-Leser an einem kleineren iPad kann man sich noch so erklären, dass die meisten davon bereits ein iPhone oder iPad besitzen dürfen. Für alle iPad-Besitzer der zweiten oder dritten Generation ist ein kleineres Tablet uninteressant. Hier zielt Apple eher auf die Marktanteile der Konkurrenz, die bereits derartige Tablets im Angebot hat. Zwar hat Tim Cook bei der Bilanzveröffentlichung im letzten Januar behauptet , dass das Kindle die Verkaufszahlen des iPads nicht beeinträchtigt, sondern das Amazon-Tablet eher als Einstiegsrampe für das vollwertige iPad dient. Doch offenbar will Apple dieses Marktsegment der Konkurrenz nicht mehr kampflos überlassen.


Ein Viertel unserer Leser wünscht sich ein iPad Mini als Zweitgerät für ihren Mac. Apple bietet hier seit der Vorstellung von iCloud einen Synchronisierungsdienst, der die Zusammenarbeit zweier oder drei Geräte mit der gleichen Apple ID deutlich leichter macht. 20 Prozent aller Umfrage-Teilnehmer würden sich für ein iPad Mini wegen seines kleineren Formfaktors entscheiden. Das Retina Display und niedriger Preis spielen nur bei zwölf respektive elf Prozent der Leser eine Rolle bei der Kaufentscheidung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1612579