937729

Apples Wechsel: Intel sieht Auswirkungen auf gesamte Industrie

13.06.2005 | 13:02 Uhr |

Apples Entscheidung, in Zukunft Intel-Prozessoren in seine Rechner zu verbauen, werde nicht nur die beiden beteiligten Firmen betreffen, sondern Einfluss auf die gesamte Industrie haben, erklärte der Intel-Sprecher Chuck Mulloy unseren Kollegen von Maccentral.

apple intel
Vergrößern apple intel

Apple werde mit dem Schritt neue Innovationen in die IT-Industrie bringen, was gut für die Branche und gut für die Kunden sei.

Mulloy betonte in dem Interview erneut, wie gut Apple und Intel zusammenpassten. Der Mac-Hersteller zeichne sich durch Innovationen aus und habe zuletzt USB, Firewire und drahtlose Netzwerktechnologien im Markt vorangebracht - Techniken auf die Intel ebenso setze. "Ich denke, wir sind sehr innovativ als Halbleiterproduzent", sieht Mulloy den Bezug zur "innovativsten PC-Firma".

Welche Chips Apple genau einsetzen werde, hat auch Intel bisher nicht verraten. Mulloy betonte jedoch, dass Apples 64-Bit-Ansatz den Plänen Intels entgegen käme. Zudem habe seine Company mehr 90-Naanometer-Chips vorrätig "als alle anderen". Apple hatte zuletzt IBMs Probleme bei der Umstellung auf 90nm-Produktion für das Fehlen eines 3-GHz-G5 verantwortlich gemacht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
937729