1027015

Apple gibt mehr als 500 Millionen US-Dollar für Werbung aus

29.10.2009 | 12:27 Uhr |

Apples Werbebudget wächst von Jahr zu Jahr. Eine halbe Milliarde Dollar ließ sich das Unternehmen die Werbung kosten. Andere Hersteller geben noch deutlich mehr aus.

Unmissverständliches Symbol eines jeden Apple Stores
Vergrößern Unmissverständliches Symbol eines jeden Apple Stores

Mit steigenden Umsätzen und Gewinnen hat Apple auch immer mehr Geld für Werbemaßnahmen in der Kasse, belegt das an die Börsenaufsicht SEC in dieser Woche übermittelte Formular 10-K, in dem Apple seine Quartalszahlen detailliert darstellt. Wie das Wirtschaftsmagazin Fortune berichtet, hat Apple im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals mehr als 500 Millionen US-Dollar für Werbung ausgegeben. Vor einem Jahr waren es noch 486 Millionen US-Dollar, 2007 nur 467 Millionen US-Dollar.

Trotz der gestiegenen Ausgaben nimmt sich das Marketing-Budget des Mac-Herstellers im Vergleich zur Konkurrenz immer noch bescheiden aus: Dell gab 811 Millionen US-Dollar aus und Microsoft gar 1,4 Milliarden US-Dollar. Während das absolute Marketing-Budget für Werbung über die Jahre angestiegen ist, nahm der Anteil am Gesamtumsatz jedoch deutlich ab. Gab Apple im Jahr 2001 noch fünf Prozent seines Umsatzes für Werbung aus, waren es im abgelaufenen Geschäftsjahr nur noch 1,37 Prozent. Was aber auch ein Beleg dafür sein könnte, dass Apples Maßnahmen Früchte tragen…

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027015