881478

Appleshare IP 6.0 in finaler Fassung

20.08.1998 | 00:00 Uhr |

Seit dem 18. August liegt die endgültige Version der LAN- und Internet-Server-Software für das Mac-OS vor. Mit Appleshare IP 6.0 entledigt sich Apple nicht nur einiger Hinterlassenschaften wie ausschließliche Opendoc-Administration, sondern bringt ein neu strukturiertes Softwarepaket für Web-, File-, Mail-, FTP- und Druckdienste.

Apple selbst hebt besonders die Windows-Anbindung hervor. So benötigen Windows-Rechner, die auf einen Appleshare-IP-Server zugreifen, keine zusätzlichen Programme mehr. Appleshare IP unterstützt das Windows Network Neighbourhood Interface und ist so über das Windows-Betriebssystem der Client-Rechner direkt aufrufbar.

In Sachen Geschwindigkeitszuwachs gibt man sich bei Apple ebenfalls zuversichtlich. Laut Apple-Angaben soll insbesondere auf 100-MBit-Netzwerken mit deutlich mehr Leistung zu rechnen sein. Gewachsen ist auch der Funktionsumfang der Software. So unterstützt der FTP/File-Server etwa HFS Plus und ISO-Zeichensätze, der Web-Server unter anderem HTPP 1.1 sowie Webstars Plug-in-Standard WüAPI 1.2. Der Mail-Server organisiert seine Mails mit Hilfe von V-Twin (Apple Information Access Toolkit) und unterstützt für einfachere Benutzerzugriffe den E-Mail-Standard IMAP4. Damit können sich zum Beispiel mehrere Benutzer ein E-Mail-Konto teilen. Die Mails speichert dabei der Server. mst

Info: Apple, Telefon: (D) 01 80/3 50 18, Fax 3 33 31 80, Internet: www.apple.com/appleshareip , Preis: stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest

0 Kommentare zu diesem Artikel
881478