923062

Appletalk für Windows-XP-Server

16.06.2004 | 17:18 Uhr |

Nachdem Microsoft die Appletalk-Unterstützung, die in Windows NT 4.0, Windows 2000 Server und Windows 2003 Server enthalten ist in Windows XP Professional Server nicht mitliefert öffnet das den Markt für Fremdhersteller.

So bietet Group Logic nun "Extreme-Z-IP" an, was die Appletalk-Unterstützung für Windows XP Server nachrüstet. Dies soll besonders Windows-nutzenden Server-Betreibern und Dienstleistern mit Mac-Kundschaft zu Gute kommen, die sich damit das teure Upgrade auf Windows 2003 Server sparen können. Extreme-Z-IP kann sich an Active Directory Strukturen anmelden und bietet eine umfassende Rechtevergabe - je nach Bedarf die Mac-OS- oder die Windows-Rechtevergabe nutzend. Weitere Features sind Queue-Management, Logging, Unterstützung für Cluster und ein Dateimanagement für PPD-Postscript-Drucker. Desweiteren bewirbt Group Logic ihre Appletalk-Implementierung als stabiler und schneller als die Microsoft-Variante. Leider scheint das Produkt primär auf Server zugeschnitten zu sein, eine Endkundenversion für Windows NT 4.0, 2000 und XP Workstation kostet für 10 Clients inklusive File- und Druckserver 1100 Dollar.

Info Group Logic

Kategorie

Info

Netzwerk

Preisvergleich...

0 Kommentare zu diesem Artikel
923062