1033815

iPhone fotografiert für das iPad

08.04.2010 | 13:06 Uhr |

Viel schöner und vor allem größer lassen sich Fotos auf dem iPad betrachten - allein hat es keine eingebaute Digitalkamera für neue Bilder. Wer ein iPhone besitzt, kann dem abhelfen.

Camera Apps für iPad
Vergrößern Camera Apps für iPad

Ein iPad kann vieles, aber nicht alles: zum Beispiel keine Fotos selbst machen. Unser Schwestermagazin Macworld zeigt nun, wie man mit iPhone und dafür entwickelten Apps dem iPad fotografisch auf die Sprünge hilft. So gibt es die Apps Camera-A und Camera-B von Yusuke Sekikawa . Camera-A ist für das iPad, Camera-B für das iPhone. Per W-LAN oder Bluetooth verbinden sich die beiden Apple-Mobilgeräte, wenn die beiden Apps laufen. Nun hat man den Video-Feed vom iPhone auf dem iPad, kann per Schieberegler den Ausschnitt bestimmen und das Foto auf dem iPad speichern. Fertig - das Ganze soll es für 1 US-Dollar im App Store geben. Eine zweite Lösung ist Camera for iPad von Headlight Software, das im deutschen App Store bereits für 80 Cent angeboten wird und jeweils auf dem iPad und dem 3G/S-iPhone zu installieren ist. Die Verbindung klappt hier allerdings nur über Bluetooth, nicht per W-LAN. Macworld weist in dem Kurzüberblick darauf hin, dass beide App-Lösungen in ihrer Funktionalität recht begrenzt sind und die Fotoqualität für das iPad nicht optimal ist. Dennoch ist es ein erster Ansatz, die fehlende Fotooption des iPads zu überlisten.

Info: Macworld.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033815