1449952

Apple bereitet weitere Apps für neues iPad vor

09.03.2012 | 07:18 Uhr |

Das Retina-Display des neuen iPad stellt App-Entwickler vor die Herausforderung, ihre Programme an die größere Anzahl von Pixeln anpassen zu müssen, um auf dem Bildschirm einen brillanten Eindruck zu hinterlassen

ipad_hero
Vergrößern ipad_hero

Apple selbst hat mit dem auf der Keynote am Mittwoch ausführlich vorgestellten iPhoto und den ebenso erwähnten iLife-Programmen Garageband und iMovie sowie den iWork-Programmen bereits seine eigenen Apps an das Retina-Display angepasst. Apple hat aber auch noch mehr Updates mit diesem Ziel veröffentlicht, so sind auch iBooks, Freunde finden, Remote und iTunes U bereit für das iPad der dritten Generation.

iBooks 2.1 bietet darüber hinaus aber auch andere Verbesserungen, so lassen sich nun Fingergesten dazu nutzen, in jedem beliebigen E-Book Textpassagen zu markieren. Zu einer bestimmten Seite könne man laut Apple nun auch mit einem einzigen Tip springen, in einigen E-Books tragen die Seiten die gleichen Nummern wie ihre gedruckten Pendants. Remote 2.3 unterstützt nun auch iTunes Match auf dem Apple TV , bei den anderen drei Updates gibt Apple neben der Retina-Display-Unterstützung lediglich Verbesserungen in Leistung und Stabilität an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1449952