1045565

Splashtop Remote bringt Audio und Video vom Mac auf das iPad

31.01.2011 | 07:08 Uhr |

Über Wi-Fi oder 3G überträgt die iPad-App Musik und Movies auf das iPad und kann den Mac oder PC steuern.

Splashtop Remote Desktop
Vergrößern Splashtop Remote Desktop

Die iPad App Splashtop Remote ermöglicht die Remote-Ansicht und -Kontolle eines Macs (oder PCs) und kann Audio und Video auf das iPad streamen. Die App setzt dabei als Kommunikations-Protokoll weder VNC (Virtual Network Computing) noch RDP (Remote Desktop Protocol) ein, sondern setzt auf eine Eigenentwicklung, um sowohl Audio als auch Video auf das iPad vom Computer zu bringen. VNC wäre dazu ohnehin ungeeignet, da dieses Protokoll kein Audio übertragen kann.

Splashtop Remote auf dem Desktop-Computer kann die Anzeige sowohl über Wi-Fi als auch 3G die notwendigen Daten übertragen. Im Moment ist für 3G noch Handarbeit angesagt, wie zum Beispiel die manuelle Konfiguration von Ports, aber Splashtop hat für mehr Komfort bereits ein Update angekündigt.

In einem Test auf der Macworld Expo 2011 setzten unsere Kollegen der Macworld Splashtop zum Streamen des Films Toy Story 3 vom Mac Mini auf ein iPad via Wi-Fi ein. Die Videodarstellung war nicht hundertprozentig flüssig, aber brauchbar. Dank einer Einstellungsoption kann die Bildanzeige verbessert werden, zeigt dann aber jegliche Texteinblendungen unscharf an. Die Steuerung des Macs über das iPad war überzeugend und auch die Lösung für spezielle Eingaben ist einfach bedienbar: Der Klick der rechten Maustaste wird zum Beispiel auf dem Touch-Screen mit einer Berührung und Halten von mehreren Sekunden ausgelöst.

Das Splashtop Remote Desktop -Dienstprogramm für den Mac gibt es kostenlos, wohingegen das Gegenstück auf dem iPad im App Store derzeit 2 US-Dollar kostet, Splashtop will den Preis aber in naher Zukunft anheben. Voraussetzung für den Einsatz auf dem iPad ist mindestens iOS 3.2 .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045565