1011883

Den App Store im Browser betrachten

22.01.2009 | 17:30 Uhr |

Wem der App Store zu unübersichtlich ist, der kann die iPhone-Programme auch bequemer im Browser finden. Spezielle Webseiten machen es möglich. iTunes ist dafür nicht mehr nötig.

Wer den App Store durchsuchen möchte, braucht entweder einen iPod Touch, ein iPhone oder iTunes auf dem Rechner. Mehrere Anbieter haben die Struktur des App Stores als Webseite nachgebaut und laden die Inhalte direkt bei Apple. Ein Beispiel hierfür ist die Seite Appspot. Der Entwickler bezieht die Inhalte aus Apples XML-Daten und macht per Googles App Engine eine Webseite daraus. Andere Webseiten wollen weniger die iTunes-Übersicht nachbauen, sondern versuchen für mehr Komfort zu sorgen, in dem sie komfortablere Übersichten erschaffen.

Apptism beispielsweise bietet mehr Komfort als Apples eigene Übersicht. Der Nutzer kann die Apps nach verschiedenen Kriterien sortieren (Updates, Name, Datum…) und mit Filtern unter anderem Preisobergrenzen für die Übersicht einstellen. Durch die Masse der Apps bei Apple und durch die oft fehlende Übersicht im App Store selbst können diese Seiten eine Hilfe sein. Direkt herunterladen kann man Programme dorch jedoch nicht. Wer etwas kaufen möchte, wird per iTunes-Link in den App Store verwiesen. Durch Affiliate-Programme bekommt der Großteil dieser Seiten eine Umsatzbeteiligung von Apple. Wenn ein Nutzer ein Programm kaufen will, setzt der Seitenbetreiber ein Cookie im Browser des Nutzers, das ihn als Vermittler identifiziert. Appspot benutzt dem Anschein nach keine Affiliate Links.

Links:

Appspot

Apptism

Appbeacon

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011883