1799676

Arbeitet Microsoft an einer Surface-Uhr?

17.07.2013 | 05:17 Uhr |

Microsoft soll bereits mit Prototypen einer Smartwatch experimentieren. Federführend sei dabei die für das Surface-Tablet zuständige Abteilung.

Schlaue Armbanduhren, die permanent mit dem Smartphone oder Tablet in Verbindung stehen, gelten als potenzielle Verkaufsschlager der Zukunft. Auch Microsoft soll an einer derartigen Smartwatch arbeiten. Anonyme Quellen wollen erfahren haben, dass die diesbezügliche Entwicklung von der Xbox-Sparte an die für das Tablet Surface zuständige Abteilung übertragen wurde.

Schon im Vorfeld gab es Gerüchte über einen entsprechenden Surface-Anschluss an den Prototypen der Microsoft-Smartwatch, auch die angebliche Bestellung von Displays mit einer Diagonale von 1,5 Zoll durch den Hersteller deutet auf ein Engagement in diesem noch jungen Marktsegment hin.

Insider gehen davon aus, dass Microsoft seine Smartwatch mit unterschiedlich eingefärbten Armbändern anbieten möchte. Als Material für das Uhrengehäuse kommt voraussichtlich Aluminiumoxynitrid zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen transparenten keramischen Werkstoff, der herkömmliches Glas in Sachen Härte deutlich übertreffen soll.

Noch steht nicht fest, ob Microsoft tatsächlich an einer Smartwatch arbeitet. Es ist jedoch davon auszugehen, dass eine solche Uhr eng mit den auf Windows 8 oder Windows Phone 8 basierenden Geräten verzahnt wäre.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1799676