Arbeitnehmervertretung

Apple Store Frankfurt wählt Betriebsrat

12.11.2012 | 10:34 Uhr | Peter Müller

Der Apple Store in Frankfurt wählt einen Betriebsrat. Zusammen mit Delegierten aus der Münchener Niederlassung lässt sich damit ein Gesamtbetriebsrat aufstellen

Der Apple Store in Frankfurt wählt im Dezember einen Betriebsrat, berichtet Spiegel Online. Damit bekommt nach der Münchener Niederlassung, die im Januar einen neunköpfigen Betriebsrat gewählt hat , eine zweite Filiale von Apples Ladenkette in Deutschland eine Arbeitnehmervertretung. Damit wird es auch mögliche sein, einen Gesamtbetriebsrat aus Delegierten der beiden Niederlassungen aufzustellen, die Gründung des zweiten Betriebsrates könnte zudem die Gründung weiterer Gremien in den verbleibenden acht Apple Stores beschleunigen.

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet der Speigel über die Arbeitsbedingungen in den Apple Stores, laut Verlagswerbung würden Arbeitnehmer über "miese Bezahlung, Lärm und Dauerstress am Arbeitsplatz sowie über eine Diktatur der guten Laune" sich beklagen.

1630904