972852

Archive für Musik und Bilder

09.07.2007 | 14:42 Uhr |

Die Bibliothek von iTunes und das Fotoarchiv von iPhoto beherbergen oft unwiederbringliche Daten, für deren Sicherung man Sorge tragen sollte.

Musik- und Bildersammlungen können schnell sehr viel Platz auf der Festplatte des Rechners einnehmen. Ist diese nicht groß, wie beispielsweise bei Macbook oder Mac Mini, lohnt es sich, sie auf ein externes Medium auszulagern und dort zu verwalten. Und da in solchen Sammlungen viel Arbeitszeit steckt, ist es unbedingt ratsam, für entsprechende Sicherungskopien zu sorgen. Sowohl iTunes als auch iPhoto bieten eingebaute Optionen. Nimmt man den iPod als Sicherungsmedium für die Musik, muss man aber zum Wiederherstellen auf Freeware- oder Shareware-Programme zurückgreifen, da Apple diesen Weg nicht geöffnet hat.

Musikordner auslagern

1 Musikordner verschieben

Hat man nur eine kleine interne Festplatte und eine große Musiksammlung, lagert man diese auf eine externe Festplatte aus. Dazu kopiert man im ersten Schritt den Ordner „iTunes Music“ aus dem Verzeichnis „[Privatordner]/Musik/iTunes“ auf die externe Platte und löscht ihn anschließend auf der internen Platte. Vorteil der Auslagerung ist außerdem, dass man bei einem Backup des Privatordners nicht die in iTunes gespeicherten Objekte mitsichern muss.

2 Neuen Speicherort angeben

Nun startet man iTunes, öffnet in den Vorgaben die Abteilung „Erweitert > Allgemein“, klickt auf „Ändern“ und gibt den neuen Speicherort für „iTunes Music“ an. Die Optionen „iTunes Musik-Ordner verwalten“ und „Beim Hinzufügen zur Bibliothek Dateien in den iTunes Musik-Ordner kopieren“ bleiben markiert. Nach dem Schließen des Fensters mit „OK“ aktualisiert iTunes die Bibliothek und fragt nochmals nach, ob es die Dateien wirklich verwalten soll, was man mit „Ja“ bestätigt. Im ursprünglichen iTunes-Ordner verwaltet das Programm weiterhin die Bibliothek und die Cover-Bilder.

Musik sichern

1 Gekaufte Musik

Nach dem Einkauf im iTunes Store und dem Laden der Dateien schlägt iTunes automatisch vor, eine Sicherungskopie der gekauften Artikel zu erstellen. Klickt man auf „Sicherungskopie der Einkäufe erstellen“, fordert das Programm eine beschreibbare CD oder DVD an. Klickt man auf „Später“, kann man die Sicherungskopie jederzeit über den Befehl „Ablage > Auf Sicherungsmedium sichern“ erstellen.

2 Manuelle Sicherungskopie

Über „Ablage > Auf Sicherungsmedium sichern“ legt man eine Sicherungskopie der iTunes-Bibliothek an, wobei man wählen kann, ob alle oder nur die gekauften Titel gesichert werden sollen. Außerdem beherrscht es iTunes, nur die seit der letzten Sicherung hinzugekommenen oder geänderten Titel zu sichern, wenn man das Ankreuzkästchen markiert.

3 Auf mehrere Medien verteilen

Die Sicherungskopien erstellt iTunes als Daten-CD beziehungsweise Daten-DVD. Passen nicht alle zu sichernden Titel auf ein Medium, verteilt sie das Programm auf mehrere CDs oder DVDs. iTunes benennt die Medien mit dem aktuellen Tag, der Uhrzeit sowie einer fortlaufenden Nummer.

4 iPod als Backup

Wer einen großen iPod sein Eigen nennt und dort sämtliche Titel speichern kann, hat damit schon ein brauchbares Backup. Nur ist es ohne zusätzliche Software nicht möglich, die Titel wieder auf einen Rechner zu übertragen, da Apple – gekaufte Musik ausgenommen – den Rückweg standardmäßig verschlossen hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
972852