890220

Arcor erwartet noch lange rote Zahlen

12.03.2002 | 14:43 Uhr |

Der größte Festnetzkonkurrent der Deutschen Telekom, Arcor, richtet sich auf eine längere Durststrecke ein. Von der Gewinnschwelle sei das Unternehmen noch einige Zeit entfernt, sagte der Arcor-Chef Harald Stöber am Dienstag vor Beginn der Computermesse CeBIT in Hannover. 2001 sei die Ertragssituation tief rot gewesen. Genaue Angaben machte er nicht. Der Umsatz sei bereinigt um Sondereffekte um rund 10 Prozent auf 1,63 Milliarden Euro gewachsen. Die Zahl der Kunden erhöhte sich um rund 300 000 auf 2,5 Millionen. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
890220