915086

Arktis vertreibt gestengesteuerte Eingabegeräte

17.09.2003 | 15:02 Uhr |

Den Mac mit Gesten steuern "fast schon so wie im Kinofilm 'Minority Report' mit Tom Cruise", so bewirbt der Rosendahler Versandhändler Arktis seinen Komplettvertrieb von gestengesteuerten Eingabegeräten aus dem Hause Fingerworks wie dem "iGesturePad".

Doch ganz so virtuell wie in dem spannendem-Science-Fiction-Thriller geht es mit den noch Hardware-basierten Eingabegeräten nicht zu. Immerhin liegen diese ganz real vor dem Anwender. Doch "cool" wirken diese Geräte durchaus, und es soll damit möglich sein, auf leicht erlernbare Weise durch Fingergesten und Bewegungen "alle Funktionen wie die Navigation auf dem Desktop, Scrollen, Löschen, Browser-Funktionen und Copy & Paste" auszuführen". Drei verschiedene Modelle bietet Arktis an: Das schon erwähnte iGesture Pad zum Preis von knapp 200 Euro, das bereits ab Mac-OS 8.6 sowie unter Mac-OS X und ab Windows 98 läuft. Zweitens das Touchstream LP, das laut Arktis "eine komplette Computertastatur, Standard-Mausfunktionen und das 'zweihändige Fingergesten Set'" integriert und auch auf einem Notebook benutzbar sei. Dieses läuft ebenfalls unter Mac-OS und Windows und kostet immerhin schon 350 Euro. Schließlich das exklusiv für das 15-Zoll-Powerbook erhältliche Touchstream MacNTouch, das für 259 Euro ab dem klassischen Mac-OS die Tastatur dieser Apple-Modelle durch Gestensteuerung ersetzen soll. Alle Eingabegeräte sind ab sofort bei Arktis verfügbar.

Info: Arktis Software GmbH TEL (D) 02547/9321-0 WEB Arktis Store

0 Kommentare zu diesem Artikel
915086