Mac-Messe ohne Apple

Ashton Kutcher eröffnet Macworld/iWorld

22.01.2013 | 09:28 Uhr | Peter Müller

Fünf Jahre ist es nun her, dass Steve Jobs eine Mac-Messe mit einer Keynote eröffnete: Auf der Macword Expo 2008 stellte Jobs das Macbook Air vor. Ein Jahr später trat Apple gar das letzte Mal auf einer Messe auf, Phil Schiller zeigte in Vertretung des erkrankten Apple-CEO das Macbook Pro 17 Zoll und iLife 09.

Danach kehrte Apple der Macworld Expo endgültig den Rücken. Dass eine Apple-Messe auch ohne Apple funktioniert, zeigt IDG Wolrd Expo mit der mittlerweile in Macworld/iWorld umbenannten Veranstaltung in San Francisco, die nächste Woche mit zwei besonderen Keynote-Speakern aufwarten wird: Steve Jobs und Steve Wozniak. Natürlich handelt es sich hierbei um die beiden Schauspieler Ashton Kutcher und Josh Gad, die in dem Biopic "Jobs", das Ende des Monats auf dem Sundance Film Festival Premiere feiern wird, die beiden Steves darstellen und auf der Macworld/iWorld über ihre Erfahrung bei der Darstellung der beiden Apple-Gründer sprechen wollen. Ein weiterer Prominenter aus der Unterhaltungsindustrie tritt in einer anderen Session auf: Der Musiker Wil.I.am (Black Eyed Peas) spricht mit Intels Futuristen Brian David Johnson über die Zukunft von Technologie und Geräten. Kutcher und Gad sprechen zu Eröffnung der Veranstaltung am Donnerstag, den 31. Januar um 9 Uhr Ortszeit, Will.I.am tritt am Donnerstag ab 11 Uhr auf. Insgesamt dauert die Macworld/iWorld bis zum 2. Februar.

1669971