916423

Ask Jeeves, Yahoo und Microsoft frischen Suchmaschinen auf

05.11.2003 | 09:49 Uhr |

Auf der Suchmaschine Ask Jeeves sind ab Dienstag spezielle auf die Suche von Produkten ausgelegte Funktionen verfügbar.

In bequem zu bedienenden Klappmenüs kann nach produktspezifischen Kategorien gesucht werden, bei Digitalkameras zum Beispiel nach Anbieter, Auflösung, Zoom-Funktionen, Speicher und Preis. In der Ergebnisliste gibt die Suchmaschine diverse Online-Händler wie zum BeispielBuy.com aus. Wie die Google-Produktsuche "Froogle" richtet sich das Angebot jedoch hauptsächlich an Nutzer in den USA.

Durch die Einführung der neuen Suchfunktionen wolle Ask Jeeves Marktanteile gewinnen und zum Hauptkonkurrenten Google aufschließen, sagte Daniel Read, Chef des Produkt-Managements. Zurzeit liegt Ask Jeeves an fünfter Stelle hinter Google, Yahoo, MSN und AOL.

Auch Yahoo hat neue Suchkategorien implementiert. So lässt sich nun über dieUS-Seite gezielt nach Bildern forschen. Auch die Abfrage der amerikanischen Yellow Pages ist möglich. Wie Ask Jeeves hat auch Yahoo eine Produktsuche eingeführt.

Microsoft will nun die mit MSN Search verwendeten Suchalgorithmen weiterentwickeln, nachdem Google offenbar Kooperations- oder Übernahmeangebote ausgeschlagen hat (Computerwoche online berichtete). Laut Robin Kellet, zuständig für die MSN-Suchmaschine in Großbritannien, sollen die Ergebnislisten stärker an regionale Gegebenheiten angepasst werden. Wer in Europa zum Beispiel nach einem Reiterhof suche, wolle keine Informationen über Pferdefarmen in den USA, sagte Kellet. Wann Microsoft die verbesserten Dienste anbieten kann, ist noch nicht bekannt. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
916423