874384

Atempause an den Börsen dank guter Quartalsergebnisse

19.10.2000 | 00:00 Uhr |

Überwiegend gute Geschäftszahlen großer
Technologieunternehmen haben den Börsen am Donnerstag eine Atempause
verschafft. Vor allem der finnische Handyhersteller Nokia übertraf im
dritten Quartal die Erwartungen. Das Unternehmen steigerte seinen
Umsatz nach eigenen Angaben im Jahresvergleich um 50 Prozent auf 7,6
Milliarden Euro (14,86 Mrd DM). Der Gewinn vor Steuern stieg um 42
Prozent auf 1,3 Milliarden Euro.

Die Nokia-Aktien legten bis zum Mittag um 16,12 Prozent auf 41,41
Euro zu. Der EuroStoxx, in dem europäische Top-Werte wie Nokia
notiert werden, kletterte um 1,99 Prozent auf 4 751,62 Punkte.

In den USA trumpfte die weltgrößte Internetfirma America Online
(AOL) mit starken Umsatz- und Gewinnwachstum auf. Im ersten Quartal
des Geschäftsjahres 2000/2001 kletterte der Umsatz um 34 Prozent auf
zwei Milliarden Dollar. Der Gewinn stieg auf 345 (181) Millionen
Dollar.

Der Computerhersteller Apple verpasste dagegen im letzten Quartal
1999/2000 mit einem Gewinn von 108 Millionen Dollar die Erwartungen
der Wall-Street-Analysten. Im nachbörslichen Handel gaben die Apple-
Aktien nach. Der Dow-Jones-Index und die US-Technologiebörse NASDAQ
hatten nach turbulenten Kursverläufen zuvor leichter notiert.

Das deutsche Software-Unternehmen SAP verzeichnete in den ersten
neun Monaten dieses Jahres einen Gewinnrückgang. Wegen des
Bonusprogramms für Mitarbeiter sank der Gewinn vor Steuern um elf
Prozent auf 442 Millionen Euro. Dagegen wurde der Umsatz um 19
Prozent auf 4,1 Milliarden Euro erhöht.

Die Börse reagierte am Vormittag mit Kursabschlägen von mehr als
fünf Prozent für das SAP- Papier. Die anderen Technologiewerte wie
Siemens und Epcos legten dagegen zu. Der Standardwerteindex DAX
kletterte um 0,84 Prozent auf 6 537,23 Punkte. Am Neuen Markt erholte
sich der am Vortag arg gebeutelte NEMAX 50 um 2,35 Prozent auf
4 351,98 Punkte.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
874384