1048376

Entwickler wenden sich wieder iOS statt Android zu

27.04.2011 | 07:36 Uhr |

Android könnte iOS von der Spitzenposition bald verdrängen - bei Smartphones ist das wohl bereits der Fall. Im Tablet-Markt kehren Entwickler aber lieber wieder zu iOS zurück - zu unübersichtlich ist das Android-Angebot.

Entwickler konzentrieren sich wieder mehr auf Apps für iOS, weil die starke Fragmentierung im Android-Markt ein Hindernis für sie darstelle. Das hat eine von IDC unterstützte Studie von Appcelerator unter 2.760 Programmierern ergeben. Laut Appcelerator sind zwei Drittel der Befragten der Ansicht, dass die Plattformen von RIM, Microsoft, HP und Nokia bereits einen zu großen Rückstand in Sachen App-Entwicklung auf Android und iOS aufwiesen, der sich kaum mehr aufholen lasse. Das schwache Interesse an Android-Tablets führe Entwickler wieder verstärkt der iOS-Plattform zu. 91 Prozent der befragten Entwickler seien an Entwicklung für das iPhone "sehr interessiert", für das iPad teilen 86 Prozent das große Interesse. Android-Smartphones locken nur mehr 85 Prozent der Entwickler, für Android-Tablets können sich 71 Prozent begeistern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048376