886754

Auch AMD bestätigt den "Megahertz-Mythus"

10.08.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Nicht nur Apple leidet gegenwärtig unter dem sogenannten Megahertz-Mythos. Auch AMD und Intel, bisher Verfechter hoher Takraten, vertreten plötzlich die Meinung, hohe Taktraten seien nicht alles. Intel hat im Servermarkt das Problem, dass sein High-End Prozessor Itanium hohe Performance-Wertungen erzielt, aber maximal 800 MHz Taktfrequenz erreicht.
AMD, größter Konkurrent von Intel, bringt im September einen Athlon mit 1,5 GHz Takt auf den Markt. Der konkurrierende Pentium-4-Prozessor von Intel wird dann eine Taktrate von 2 GHz erreichen und 500 MHz schneller sein. Einem Bericht von Cnet zufolge ist deshalb AMD gezwungen, von nun an die Performance in den Fordergrund seiner Werbung zu stellen. Eine Entwicklung, die wohl auch für Apple von Vorteil ist. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
886754