931278

Auch HP zahlt an Intergraph

24.01.2005 | 11:09 Uhr |

Der Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) wird zur Beilegung eines seit vier Jahren andauerndern Patentrechtsstreits 141 Millionen Dollar an den früheren Workstation-Bauer Intergraph zahlen.

Dadurch werde das Ergebnis im ersten Geschäftsquartal mit etwa drei Cent pro Aktie belastet, teilte HP heute in Palo Alto mit.

Beide Unternehmen hätten sich zudem auf eine Lizenzvereinbarung geeinigt, durch die HP eine allgemeingültige Lizenz für alle Intergraph-Patente erhält, hieß es. In der Vergangenheit hatten sich bereits unter anderem Intel, AMD, Texas Instruments und Gateway mit Intergraph verglichen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
931278