1006965

Audiobearbeitung mit Peak Express 6.0

12.11.2008 | 11:32 Uhr |

Neue Einstiegsversion des Audio-Editors von Peak mit iPhone-Unterstützung.

Zu einem relativ niedrigen Einstiegspreis von 40 US-Dollar hat Peak seinen Editor Peak Express 6.0 vorgestellt, der bisher nur für OEM-Anbieter erhältlich war. Der für das Aufnehmen und Editieren von Audiomaterial gedachte Editor zeigt Audiodateien in Wellenform an und basiert auf der Profi-Linie Bias Peak. Audio-Tracks kann man direkt importieren, auch seltenere Formate wie FLAC werden unterstützt. Aufnahmen des iPhone-Aufnahmeprogramms iProRecorder kann man per WLAN importieren. Er unterstützt VST und Audio Unit-Plug-ins und bietet unter anderem die Funktionen Equalizer, Reverb, Compression, Delay, Normalize und Reverse. Gegenüber Peak LE oder Peak Pro muss man aber auf sehr viele Funktionen verzichten. Unterstützt wird etwa nur 24bit/48 KHz, man kann keine Videodateien bearbeiten und muss auf das Non-Destructive Editing verzichten.

Systemanforderungen ab Mac-OS X 10.4 Hersteller Bias Preis US$ 40 (Einführungspreis)

Downloadgröße:

37,9 MB

Download:

Peak Express

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006965