1023889

Tape Deck: Neuer Audiorekorder für den Mac

03.09.2009 | 10:34 Uhr |

Tape Deck 1.2 erscheint mit seinen Bedienelementen im Retro-Look wie ein alter Kassettenrekorder, bietet aber neueste Mac-Technologie.

Tape Deck 1.2 zeichnet alles auf, was sich auf dem Mac hören lässt. Das Audio-Tool bietet verschiedene Qualitätseinstellungen (HQ/MQ/LQ), die über die Güte und Dateigröße der Aufnahmen entscheiden. Zusätzlich lassen sich durchsuchbare Textanmerkungen anfertigen, was etwa bei der Aufzeichnung von Vorlesungen oder Reden praktisch sein kann. In der Tapebox erscheinen alle aufgenommenen Tracks mit Titel, Datum und Länge in Gestalt von klassischen Kassettenhüllen. Aufnahmen starten per Mausklick oder Tastaturkürzel, die bevorzugten Audioquellen für Aufzeichnung und Playback lassen sich einstellen (neu in 1.2). Eine Upload-Option für Youtube ist integriert, ebenso Import- und Exportfunktionen für zahlreichen Audioformate. Tape Deck 1.2 benötigt mindestens Mac-OS X 10.5 und kostet 25 US-Dollar.

Info: Tape Deck

0 Kommentare zu diesem Artikel
1023889