1039771

Wavelab 7 für Mac-OS X

17.09.2010 | 10:51 Uhr |

Zum ersten Mal nach 15 Jahren ist eine Version der Audio Editing und Mastering-Software auch für Mac-OS X erhältlich. Mit neuen Tools und laut Anbieter herausragender Audioqualität sowie einem innovativen Interface-Konzept will Wavelab 7 neue Maßstäbe für die Audiobearbeitung auf Mac und PC setzen.

Wavelab 7
Vergrößern Wavelab 7

Wavelab 7 wurde gemäß Entwickler auf einer "zukunftssicheren Code-Basis" entwickelt und bietet zahlreiche neue Features in Kombination mit einem überarbeiteten Bedienkonzept. Dabei sollen verschiedene innovative Technologien Einzug in die Software gehalten haben, darunter VST3-Unterstützung, fortschrittliche Time-Stretching-Algorithmen, eine hochmoderne neue Brenner-Engine und DDP-Unterstützung. Das Wavelab User-Interface wurde von Grund auf überarbeitet und bietet jetzt flexible Arbeitsbereiche, anpassbare Werkzeugleisten und ein in die Benutzeroberfläche integriertes Hilfesystem. Neben diesen Neuerungen kann Wavelab 7 mit einem umfangreichen Plug-in-Paket für Mastering und Audio-Restauration aufwarten. Hierzu gehören 30 bekannte VST3-Plug-ins von Steinberg sowie eine professionelle Audiorestaurations-Suite von Sonnox zum effektiven Entfernen von unerwünschtem Rauschen und anderen Störgeräuschen. Die neue Wavelab Version ist in zwei Varianten erhältlich: Wavelab 7, ein umfassendes Programmpaket für professionelles Mastering, Editing und Restauration zum Preis von 600 Euro ab Mac-OS X 10.6, und Wavelab Elements 7, eine Variante für Hobby-Musiker und Podcaster, die mit 99 Euro deutlich günstiger ist und ebenso mindestens Mac-OS X 10.6 voraussetzt. Beide Versionen werden ab sofort ausgeliefert und sind in Kürze im Fachhandel und im Steinberg Online-Shop erhältlich.

Info: Steinberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039771