925287

Audioscheiben

30.09.2004 | 16:06 Uhr |

iTunes unterstützt zwar das Brennen von CDs und DVDs auf komfortable Weise, lässt aber einige Funktionen vermissen. Andere Programme füllen diese Lücken.

von Matthias Zehden

BEIM ERSTELLEN VON CDS bilden iTunes und Mac-OS X eine solide Basis, die vielen Anwendern vom Funktionsumfang her bereits völlig ausreicht. Beschränkt man sich allerdings nicht auf Standard-CDs, stößt man doch schnell an gewisse Grenzen des Apple-Gespanns. Mehrere Sessions auf einer CD sind von Haus aus nicht vorgesehen und darüber hinaus wird nur eine eingeschränkte Anzahl von Brennern unterstützt. Auch in Sachen Kompatibilität mit externen MP3-CD-Playern kommt es von Zeit zu Zeit zu kleineren Problemen, zum Beispiel im Zusammenhang mit den ID3-Tags. Zunächst beschäftigen wir uns mit dem Brennen von Audio-CDs in iTunes, was - die richtigen Einstellungen vorausgesetzt - schnell und komfortabel möglich ist. Dann stellen wir noch einige Hilfsprogramme zum Brennen von Audiomedien vor, mit denen sich verschiedene Einschränkungen der Standardsoftware von Apple umgehen und so die Einsatzmöglichkeiten kostengünstig erweitern lassen.

1 Daten vorbereiten

Der erste Schritt zum Erstellen einer CD oder DVD mit iTunes besteht immer im Anlegen einer Liste der zu brennenden Titel, ob Sie dabei auf eine feste oder eine intelligente Liste zurückgreifen, spielt keine Rolle. Für das Erzeugen einer CD, die auf einer guten Anlage gehört werden soll, kann es zum Beispiel sinnvoll sein, zur Vorauswahl eine intelligente Liste zu benutzen, die nur Titel mit ausreichend hoher Datenrate anbietet. Um die Stücke eines bestimmten Albums zu brennen, empfiehlt es sich, die Übersichtsfunktion von iTunes zu benutzen und den Namen des Albums aus der entsprechenden Spalte in den leeren Bereich der Spalte "Quelle" zu ziehen. So legt iTunes gleich die gewünschte Wiedergabeliste an. Hat man eine CD nur zum Kopieren importiert, hält man nach dem Brennen beim Entfernen der Liste die Wahltaste gedrückt, um gleichzeitig auch die zugehörigen Titel aus der Bibliothek zu löschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
925287