986458

Auf Googles Wunschzettel: Photoshop und iTunes für Linux

21.02.2008 | 10:33 Uhr |

Google bemüht sich, die Verbreitung von Linux zu fördern und die Bedienung des Open Source-Betriebssystems komfortabler zu machen.

Die Hoffnung des Unternehmens, erklärt die französische Seite MacGeneration , liege im Wine-Projekt, das Windows-Bibliotheken zum Ausführen von Windows-Programmen unter Linux (und Mac-OS X) nachbildet. Google benutzt die Technik beispielsweise, um Picasa auf Linux zum Laufen zu kriegen. Die Wünsche des Suchmaschinengiganten gehen aber darüber hinaus, vor kurzer Zeit hat Google Softwarehersteller CodeWeavers eine Finanzspritze verpasst, der Wine auf kommerzieller Basis ausbaut: Photoshop lässt sich teilweise schon unter Linux ausführen, auch die Spracherkennungssoftware Dragon Naturally Speaking funktioniert. Geht es nach Dan Kegel , einem der verantwortlichen Wine-Entwicker, soll auch iTunes bald folgen. Google hat ihn eingestellt, mit einem kleinen Team zusammen soll er das Wine-Projekt weiterbringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986458