1378959

Breitbandversorgung: Deutschland holt im EU-Vergleich auf

31.01.2012 | 17:00 Uhr

Nach Angaben des Branchenverbandes BITKOM nutzen 78 Prozent der Haushalte in Deutschland einen Breitband-Zugang zum Internet. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit auf Rang 6.

aufmacher teaser logi universal menschen mann frau tastatur desktop büro office
Vergrößern aufmacher teaser logi universal menschen mann frau tastatur desktop büro office
© BITKOM

Die Zahl der Breitband-Anschlüsse in Deutschland habe sich seit 2004 vervierfacht und betrage nun 31 Millionen. Ende 2008 hatten rund 23 Millionen Haushalte in Deutschland über einen Breitbandanschluss verfügt. Im EU-Ländervergleich liegt Deutschland nun nach den traditionell gut versorgten skandinavischen Ländern wie Schweden, Dänemark und Finnland, aber auch nach Großbritannien und den Niederlanden auf Rang 6. Internet-Zugänge mit mindestens 1 MBit/s seien für 99 Prozent aller Haushalte verfügbar, so zumindest der BITKOM .

Breitbandversorgung: Deutschland reiht sich im EU-Ländervergleich jetzt auf Rang 6 ein.
Vergrößern Breitbandversorgung: Deutschland reiht sich im EU-Ländervergleich jetzt auf Rang 6 ein.
© BITKOM

Die Zahlen entstammen jährlichen Erhebungen, die Eurostat zur ITK-Nutzung in Unternehmen und Haushalten durchführt. EU-weit liegt die Stichprobe für die Befragung bei über 200.000 Personen. Ebenfalls entscheidend: Gemäß Eurostat richtet sich Breitband nach der Art der Verbindung (VDSL, ADSL, DSL, Kabel, Satellit, UMTS, LTE), nicht nach der Geschwindigkeit.

Mit ihrer Breitbandstrategie will die Bundesregierung die flächendeckende Versorgung mit entsprechenden Zugängen und den Ausbau der Netze unterstützen. Auf der entsprechenden Website des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sind denn auch ehrgeizige Ziele zu lesen: "Bis 2014 sollen für 75 Prozent der Haushalte Anschlüsse mit Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen." (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1378959