983607

Auf dem Mac: Windows-Spiele ohne Microsoft

08.01.2008 | 11:30 Uhr |

Wer Windows-Spiele am Mac ausführen will, braucht Windows dafür nicht unbedingt zu kaufen. Mit CrossOver Gaming sollen sich bald noch mehr Windows-Titel unter Mac OS X ausführen lassen als mit dem Allrounder CrossOver Mac. Die neue Software wird sich explizit an Spieler richten und gegen eine monatliche Gebühr mieten lassen.

Trotz den zahlreichen neuen Titeln im vergangenen Jahr ist vielen Spielern der Mac nicht genug. Sie wollen die aktuellsten Titel aus dem Windows-Lager zocken und installieren sich dafür eine Windows-Version auf ihrem Mac, mit BootCamp oder einer Virtualisierungssoftware. Eine Alternative zum Kauf des Microsoft-Betriebssystems ist die Software CrossOver, die laut dem Hersteller bald noch besser wird und in einer optimierten Version für Spieler erscheint. James Ramey, Sprecher des Herstellers Codeweavers , stand MacWindows Rede und Antwort und stellte das neue Konzept vor: CrossOver Gaming wird öfters aktualisiert werden als die Standard-Version der Software und so auch Neuerscheinungen auf dem Spielemarkt schnell berücksichtigen können. Bereits jetzt führt CrossOver Titel wie Call of Duty 2, Half Life 2, Team Fortress 2, World of Warcraft und EVE Online auf dem Mac aus, mit der neuen Gaming-Version sollen es noch mehr werden. Nicht eindeutig geht aus Rameys Ausführungen hervor, ob es die Gaming-Version auch zu kaufen geben wird. Die monatliche Miete einer Lizenz jedenfalls solle rund fünf US-Dollar betragen. Auf den Markt komme die Software im Laufe des Jahres. CrossOver basiert auf dem Open Source-Projekt Wine und schafft eine Windows-kompatible Laufzeitumgebung, indem die Software nachgebaute Programmbibliotheken verwendet. Sie ist kein Emulator ("Wine Is Not an Emulator"), da sie lediglich APIs zur Verfügung stellt, und setzt für den Einsatz kein Original-Windows voraus. Die aktuelle Standard-Version für den Mac kostet im Download 59,95 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
983607