977212

Aufstand bei Joost

14.09.2007 | 15:23 Uhr |

Bis jetzt konnte man als Betatester von Joost nur einige Channels von Musik, Cartoons und Sport auswählen, die auf US-Nutzer zugeschnitten waren. Inzwischen aber lockt das Portal mit einer Handvoll filmischer Leckerbissen von Paramount zum Streamen, darunter "Star Trek IX - Der Aufstand" und "Spiel mir das Lied vom Tod".

Neben Western und Science Fiction gibt es in der 21 Filme umfassenden Paramount-Cinemathek für jeden Geschmack etwas, so sind auch Romanzen wie "Ein Herz und eine Krone" oder die Horrorstreifen "Friedhof der Kuscheltiere" undr "Blutiger Valentinstag" vertreten. Die Liste soll nach und nach erweitert werden. Die Joost-Abspielsoftware funktioniert beim ersten Ausprobieren ordentlich, ein kleines Panel bietet die wichtigsten Steuerungsfunktionen wie Pause oder Stop. Ein Breitband-Anschluss ist natürlich für die Datenmengen des Streams unabdingbar: 320 MByte werden laut Hersteller pro Stunde herunter- und 105 MByte wieder hochgeladen. Das Ansehen der Filme ist kostenlos, finanzieren will sich das Portal der Macher von Kazaa und Skype unter anderem durch Werbung.  

 

Schade, dass die Abspielsoftware immer noch erst dann heruntergeladen werden kann, wenn man eine Einladung von einem Joost-Nutzer erhält. Die Beta soll jedoch laut Joost "bald" frei erhältlich sein. Das wäre auch ratsam, denn mit Zattoo ist in Deutschland ein weiterer Anbieter von P2P-Fernsehen mit bis zu 20 Sendern an den Start gegangen. Deren Software für Mac, Windows und Linux ist kostenlos gegen eine einfache Registrierung auf der Zattoo-Webseite zu laden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
977212