875316

Aus der Macworld-Gerüchteküche

20.12.2000 | 00:00 Uhr |

Die Spekulationen mehren sich, dass Macs in Zukunft mit CD/RW-Laufweken, die auch DVDs lesen können, ausgestattet sein werden. Zudem soll ein Software namens iMusic kommen.

Frisch aus der Gerüchteküche von Apple Insider kommt die Meldung, dass Apple die Rechner, die am 9. Januar vorgestellt werden, mit einem CD-RW-Brenner ausstattet, mit dem man auch DVD-Filme abspielen kann.

Apple soll Gerüchten zufolge zudem die Programme Storage Master und CD Master von Radiologic übernommen haben. CD Master bietet mit Funktionen zum asynchronen Brennen als einziges Programm die Möglichkeit, CDs im Hintergrund beschreiben zu lassen, während man im Vordergrund mit einem anderen Programm weiter arbeiten kann. Apples Programmierer sollen im Moment fieberhaft an einer DVD- und CD-Brennersoftware namens iMusic arbeiten, als deren Grundgerüst das Programm CD Master dient. Auch einen MP3-Player wollen die Entwickler angeblich integrieren.

Die neuen Rechner, die auf der Macworld-Expo ihre Premiere feiern werden, könnten folgendermaßen ausgestattet sein: Alle iMacs mit Ausnahme der Special-Edition-Modelle, besäßen standardmäßig ein eingebautes DVD-Laufwerk. Über den Apple-Store wäre dann noch eine Konfiguration mit DVD/CD-RW-Kombilaufwerk erhältlich. Der iMac Special Edition hätte als einziger schon in der Grundausstattung das Kombilaufwerk.

Auch die G4-Macs wären bis auf das "kleinste" Modell mit dem Kombilaufwerk ausgestattet, das DVD-RAM-Laufwerk des jetzigen Spitzenmodells gäbe es dann nur noch optional über den Apple-Store.

Der Mac-Hersteller wird im ersten Quartal 2001 schätzungsweise bis zu 250 Millionen US-Dollar Verlust einfahren. Will Apple dem entgegenwirken, muss er seine Macs besonders den Heimanwendern schmackhaft machen. Steve Jobs hat bei der Bekanntgabe der Geschäftsergebnisse schon auf den fehlenden CD-RW-Brenner in der Mac-Rechnerlinie hingewiesen. Compaq hat zum Beispiel schon über die Hälfte seiner Rechner mit solchen Laufwerken bestückt.

Markus Schelhorn

Info: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
875316