1044929

Nokia stellt "Comes with Music" weitgehend ein

18.01.2011 | 07:38 Uhr |

Nokia stellt in 27 von 33 Ländern seine Musikflatrate Ovi Music Unlimited ein, die der finnische Hersteller zusammen mit seinen Telefonen unter dem Schlagwort "Comes with Music" angeboten hatte

Nokia Ovi Store
Vergrößern Nokia Ovi Store

Käufer bestimmter Nokia-Telefone hatten uneingeschränkten Zugriff auf Musik des Ovi Store , die sie auf ihren PC oder direkt auf das Telefon laden konnten. Auch nach Auslaufen des Handyvertrages waren die geladenen Musikstücke weiter hörbar. Nur noch in China, Indien und Indonesien (Jahresabo) sowie Brasilien, der Türkei und Südafrika (Sechsmonatsabo) ist Ovi Music Unlimited weiter erhältlich, erklärt Nokia. In allen anderen Ländern lässt Nokia den Service auslaufen, bis zum Ende der Vertragslaufzeit können Kunden weiterhin Musik laden und sie auch danach noch hören. Ovi Music Unlimited war nur auf wenig Resonanz der Kundschaft gestoßen, im Oktober 2008 hatte Nokia den Service zunächst als Comes with Music gestartet. Gegen den iTunes Store hatte sich der Service immer schwer getan, in den Ländern, in denen Nokia mit Ovi Music Unlimited verbleibt, ist Apple nicht so dominant wie in anderen Märkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044929