1845998

Ausgetrickst: iWork-Update für alte DVD-Version laden

24.10.2013 | 10:45 Uhr |

Viele Nutzer klagen, dass sie das Update auf die neue iWork-Version nicht herunterladen können. So klappt es trotzdem.

Seit dem 22. Oktober hat Apple vollkommen neue Versionen des Office-Pakets iWork und von iLife in den Mac App Store gestellt. Viele Nutzer haben jedoch Probleme, dieses Update zu laden. Der App Store zeigt nur an, dass der Nutzer die Software für jeweils 18 Euro kaufen könne. Dabei sollen laut Apple alle iWork-Nutzer das Update kostenlos bekommen – auch Kunden, die iWork noch als DVD-Version kauften und nicht über den Mac App Store.

In den Systemeinstellungen können wir die Systemsprache umstellen.
Vergrößern In den Systemeinstellungen können wir die Systemsprache umstellen.

Der Mac App Store hat derzeit jedoch noch Probleme damit, das bereits installierte iWork zu erkennen, wenn es nicht aus dem Mac App Store stammt. Hier gibt es derzeit nur einen Trick , um das Update trotzdem zu laden: Die Systemsprache auf Englisch umstellen. Dann klappt die Erkennung der installierten Software und der Mac App Store zeigt jetzt "Update" statt "kaufen" bei den jeweiligen iWork-Anwendungen.

Die Spracheinstellungen in Mavericks finden sich unter "Systemeinstellungen -> Sprache & Region". Hier fügen wir Englisch als neue Sprache hinzu und schieben es nach oben in der Liste, als "Primäre Sprache". Anschließend muss der Mac neu gestartet werden. Dann werden die iWork-Apps im Mac App Store als "Update" erscheinen, man muss Pages , Numbers und Keynote jedoch einzeln aufrufen und aktualisieren. Besitzer der DVD-Version sehen die Apps jetzt in ihren "Einkäufen" im Mac App Store.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1845998