1451371

Mozilla aktualisiert Firefox 3.6 zwangsweise

30.04.2012 | 06:57 Uhr |

Um seine Anwender sicher zu halten, entfernt Mozilla wie auch im Vorjahr automatisch die veraltete Browserversion, die seit Januar offiziell nicht weiter gepflegt wird.

firefox_ic
Vergrößern firefox_ic

Im Mai wird Mozilla die nun veraltete Firefox 3.6-Version von 2010 von Anwender-Computern automatisch entfernen und mit Firefox 12 ersetzen. Die Strategie ist nicht etwa neu. Mozilla hat vor knapp einem Jahr auch Firefox 3.5 automatisch ausgemustert . Laut dem Blog von Alex Keybl , dem Release-Manager für Firefox, wird die Aktualisierung Anfang Mai 2012 stattfinden. Eine genaue Endfrist steht allerdings noch nicht fest.

Die Diskussion um die Entscheidung, Firefox 3.6-Anwender zwangsweise auf den neusten Stand zu bringen, wurde Ende März von Keybl entfacht, der als Planungsstrategie für bessere Sicherheit das Ausmustern empfahl. Mozilla veröffentlichte das letzte Sicherheits-Update für Firefox 3.6 im Januar und versetzte diese Version am letzten Dienstag offiziell in den Ruhestand . Den Anwendern wurde jede Menge Zeit zum Umstieg eingeräumt und in den letzten Monaten mehrere Warnungen vor dem Auto-Update gesendet. Falls Nutzer unbedingt ihre 3.6-Version behalten wollen, müssen sie umgehend die Auto-Upgrade-Option in den Voreinstellungen abschalten. In einer Antwort auf E-Mail-Anfrage warnt Kebyl explizit, dass Mozilla die Version nicht mehr pflegt und unterstützt, also keine Sicherheitsupdates dafür ausliefert.

Neben Firefox 12 , der letzte Woche vorgestellt wurde, kann der Anwender auch zu der Firefox ESR-Version (Extended Support Release, verlängerte Unterstützung von Freigabe-Versionen) greifen, die Mozilla für alle Nutzer (und Systemadministratoren) anbietet, die nicht Mozillas Freigaben folgen und alle sechs Wochen ein neues Update aufspielen wollten. Die zur Zeit angebotene ESR-Version basiert auf Firefox 10 von letztem Dezember und wird außer mit Sicherheits-Updates 54 Wochen lang nicht weiter angerührt, also bis November 2012 unverändert bleiben und von Mozilla als aktuelle Version mit Updates bis Februar 2013 unterstützt werden.

Der erzwungene Umstieg von Firefox 3.5 auf 3.6 im Mai 2011 zeigte umgehenden Erfolg: Der Einsatz von 3.5 sank dramatisch. Im März 2012 wurde trotz Einstellen der Updates in Januar noch eine hohe Nutzung der nun veralteten Browserversion gemessen. So ist immer noch eine von acht Firefox-Versionen im Einsatz noch Version 3.6 .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451371