2138906

BMW-Chef bestätigt Apple Carplay

05.11.2015 | 10:55 Uhr |

Wilde Gerüchte kursierten im letzten Sommer bezüglich der Zusammenarbeit zwischen BMW und Apple. Nun bestätigt der BMW-Ceo Harald Krüger eine Carplay-Integration in den nächsten Modellen.

Bereits im Frühling hat das Gerücht eine Runde gemacht , Apple könnte mit dem Bayerischen Autohersteller BMW an einem künftige iCar arbeiten, das als Grundlage das Elektrofahrzeug i3 hernimmt. BMW dementierte solche Pläne, der neue Vorstand hat sich in einem Interview gegenüber der Süddeutschen Zeitung offen für die neuen Tendenzen aus der Silicon Valley erklärt.

Nun folgen auf Worte Taten – auf der letzten Konferenz zu den Quartalszahlen hat Harald Krüger eine Integration der Auto-Software von Apple und Google bestätigt . Demnach kommen beide Lösungen Carplay und Android Auto in die nächsten Modelle aus dem Hause BMW. Laut Krüger wird sich die Zukunft der Autoindustrie in den Bereichen der Konnektivität und des Autonomen Fahrens entscheiden. Während Google schon seit einiger Zeit mit den autonomen Fahrzeugen experimentiert und sie öffentlich zeigt, hat Apple seine Pläne für die Automobilindustrie bzw. Autonomes Fahren nicht offiziell bestätigt. Das "Projekt Titan" bleibt nach wie vor ein Gerücht.

Auch zu der Datensicherheit hat sich der BMW-Vorstand geäußert und versichert, dass sowohl eine digitale Lösung "Made in Bayern" als auch eine vergleichbare "Made in Silicon Valley" die Datensicherheit als Top-Priorität setzt. Schließlich müssen alle Hersteller die gleichen Datenschutzrichtlinien einhalten. Nach Angaben von BMW Blog wird der Autohersteller die neuen Funktionen bereits mit den ersten Modellen von 2016-2017 liefern und nach und nach auf alle Produktreihen erweitern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2138906