1379043

Zehntausende Rechner mit manipulierten DNS-Einstellungen

12.01.2012 | 08:52 Uhr |

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Bundeskriminalamt empfehlen allen Internetnutzern, ihre Rechner (PC und Mac!) auf Manipulation durch die Schadsoftware "DNS-Changer" zu überprüfen.

www.dns-ok.de Bestanden
Vergrößern www.dns-ok.de Bestanden

Im Falle einer Infektion mit der Schadsoftware leitet der Webbrowser die Benutzer bei Abfrage populärer Webseiten unbemerkt auf manipulierte Seiten der Kriminellen um, wo betrügerische Aktivitäten wie beispielsweise die Verbreitung angeblicher Antivirensoftware, Klickbetrug oder nicht lizenzierter Medikamentenverkauf stattfinden. Zudem konnten die Kriminellen gezielt manipulierte Werbeeinblendungen an infizierte Rechner senden, Suchergebnisse manipulieren und weitere Schadsoftware nachladen.

Ab sofort ist eine solche Überprüfung mit Hilfe der Webseite www.dns-ok.de ganz einfach möglich. Die Webseite wird gemeinsam von der Deutschen Telekom, dem BSI und dem Bundeskriminalamt zur Verfügung gestellt. Wie der Trojaner auf den Mac gelangt und wie Sie ihn wieder entfernen können, haben wir in diesem Artikel beschrieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1379043