943204

Bahn frei für Web.de-Verkauf

13.10.2005 | 09:52 Uhr |

Einem Verkauf des Internet-Portals WEB.DE an den Web-Dienstleister United Internet (GMX, 1&1) steht nichts mehr im Weg. Die WEB.DE.AG schloss am Mittwoch nach eigenen Angaben vor dem Landgericht Karlsruhe einen gerichtlichen Vergleich mit den Klägern. «Sämtliche anhängigen Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen die Beschlüsse der Hauptversammlung wurden zurückgenommen», sagte ein Sprecher. Die Allianz werde in den kommenden Wochen vollzogen.

Das Unternehmen werde die Aktionäre unter anderem umfassender über den geplanten Rückkauf von zehn Prozent des Grundkapitals informieren, hieß es. Sechs Aktionäre hatten dem Verkauf des Internet-Portals durch ihre Anfechtungsklagen Steine in den Weg gelegt. Mehr als 99 Prozent der Aktionäre des Internetdienstleisters hatten dagegen dem Verkauf auf der jüngsten Hauptversammlung zugestimmt. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
943204