892348

Ballmer: Linux ist billiger als Windows

18.07.2002 | 10:23 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Linux sei ein einzigartiger Konkurrent für Microsoft, sagte Firmenchef Steve Ballmer auf der Hausmesse Fusion 2002. Bislang sei die Position Microsoft gewesen, der billigste Anbieter zu sein, so Ballmer. Da man Windows jedoch nicht günstiger als Linux machen könne, konzentriere sich das Unternehmen jetzt auf die Vermarktung des Wertes seiner Produkte.
In Zukunft will Microsoft geplante Entwicklungen besser an Partner kommunizieren, berichtet die US-Publikation Varbusiness. Außerdem kündigte Ballmer an, dass der unter dem Codenamen Titanium entwickelte Exchange-2000-Nachfolger Mitte 2003 auf den Markt kommen werde. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
892348