1929880

Ballmer hat Office fürs iPad noch auf den Weg gebracht

09.04.2014 | 08:10 Uhr |

Auf den ersten Blick scheint die CEO-Beförderung von Satya Nadella dazu geführt zu haben, dass Office fürs iPad veröffentlicht wurde.

Mitarbeiter von Microsoft geben diesbezüglich nun allerdings Auskunft und verraten, dass zwischen diesen beiden Ereignissen kein Zusammenhang besteht. Stattdessen wurde die Entscheidung zur Veröffentlichung von Office für das iPad noch von Steve Ballmer getroffen, dem ehemaligen CEO von Microsoft. Die iPad-Office-Fassung ist, wie wir wissen, jahrelang in Entwicklung gewesen, daher bleibt fraglich, weshalb dies „so lange“ gedauert hat. Auch hierzu konnte das iPad-Office-Team von Microsoft während der „Ask Me Anything“-Session entsprechende Auskunft geben. So heißt es, dass es das Bestreben gewesen sei, die Software „so gut wie möglich zu machen“. Für das iPad wurde die Office-Software von Microsoft komplett neu entwickelt, damit das App-Paket für das Apple-Tablet so gut wie möglich optimiert ist. Das Team hinter dem iPad für Office verriet allerdings nicht wirklich etwas über die nächste Office-Version von Microsoft. Sie bestätigten allerdings, dass sich eine nächste Version in Entwicklung befindet. Auch die iPad-Fassung soll „in naher Zukunft“ mit weiteren Funktionen ausgestattet werden. Eine dieser Funktionen dürfte wohl die Druck-Funktion sein, die bei der Veröffentlichung von Office fürs iPad schlichtweg gefehlt hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1929880