873862

"BamS": Neue UMTS-Nummern beginnen mit 015

18.09.2000 | 00:00 Uhr |

Die Bonner Regulierungsbehörde für
Telekommunikation und Post hat nach Informationen der «Bild am
Sonntag» (BamS) über die Verteilung der UMTS-Nummern entschieden. Wer
demnächst über die neue Handy-Technik telefonieren, Daten oder Bilder
übermitteln wolle, muss sich an die Vorwahl 015 gewöhnen, schrieb das
Blatt. So sei dem Anbieter E-Plus Hutchison die Vorwahl 0155
zugewiesen worden, T-Mobil-Kunden würden über die 0151 erreicht, hieß
es.

UMTS ist der Standard für die dritte Mobilfunkgeneration. Mit den
heutigen Standards wie GSM (Global System for Mobile Communication)
können per Handy nur Sprache und kurze Texte übertragen werden. Mit
der Funknorm UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) wird
der drahtlose Zugriff auf das Internet wesentlich beschleunigt und
zugleich der schnelle drahtlose Zugriff auf Bilder, Videos und Musik
möglich. Bei der Versteigerung der UMTS-Lizenzen im August waren
knapp 100 Milliarden Mark für die Bundeskasse eingenommen worden.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
873862