917095

Banker: Apple in Gefahr

21.11.2003 | 11:08 Uhr |

In Schönheit sterben oder mitten im Erfolg untergehen, diese Gefahr sehen Aktienexperten der Banc of America laut einem Bericht von Forbes für Apple.

Der neue G5 werde zwar in den nächsten Quartalen noch zu einer Verbreiterung der installierten Basis von Macs führen. Doch dann sei gleichsam "die Luft raus", wenn ein gewisser Sättigungsgrad bei den Konsumenten erreicht sei. Zwar räumen die Experten ein, dass es weltweit kein kreativeres Unternehmen als Apple gebe und dass dessen Basis zurzeit äußerst positiv sei. Doch mit der Zeit könne das Fundament weg brechen, zudem auch der iTunes Store nicht mehr der einzige derartige "Spieler in der Stadt" ist. Realistisch sei gegenwärtig eine Einstufung der Apple-Aktie bei 21 US-Dollar.

Info: Forbes

0 Kommentare zu diesem Artikel
917095