1754757

Barrierefreie PDF-Dokumente erzeugen mit MadeToTag

19.04.2013 | 09:25 Uhr |

Das Plug-In für Indesign "MadeToTag" von Axaio bereitet Indesign-Dokumente für den Export als barrierefreies, getaggtes PDF vor. Die neue Version bietet zusätzlich Spracheinstellungs-Zuweisungen.

Das Plug-In strukturiert laut Axaio das Indesign-Dokument nach inhaltlicher und semantischer Struktur anhand von Tags. Mit der neuen Version kommt ein weiterer Bearbeitungs-Schritt hinzu, der das Indesign-Dokument laut Anbieter anhand von Spracheinstellungs-Zuweisungen noch umfassender definiert. Die Funktion „Sprache“ ermögliche es, Spracheinstellungen für Absatz- und Zeichenformate sowie lokale Formatierungen zu prüfen und anzupassen.

Die Texte der einzelnen Sprachen kann man farblich hervorheben, so erhält man eine bessere Kontrolle und ein aktuellen Stand der Sprachzuweisung. Enorm viel Zeit sparen beim Taggen von Dokumenten soll laut Axaio die Möglichkeit des Plug-Ins sein, per Tastatur Spracheinstellungen für Absätze und Zeiche und den meisten anderen "MadeToTag"-Optionen zu steuern.

Neu sind auch Konfigurations-Möglichkeiten beim PDF-Export. So könne man das Dokument zusätzlich als Montagefläche ausgeben und zum anderen sollen sich bestimmte Seitenbereiche definieren lassen, die exportiert werden sollen. Man könne zudem im Dokument enthaltene Bilder bezüglich der Art der Komprimierung, der JPEG-Qualität sowie der Bildauflösung einstellen.

Die "MadeToTag"-Version 1.0.055 kann man von der download:Axaio-Website laden . Das Plug-In unterstützt Adobe Indesign ab CS5.5 und setzt mindestens Mac-OS X 10.5 beziehungsweise Windows Vista vorraus. Bis einschließlich 30. Juni 2013 kann man "MadeToTag" kostenlos verwenden. Den Preis, der dann fällig wird, hat Axaio noch nicht genannt.



0 Kommentare zu diesem Artikel
1754757