986804

Batch Output 3.1 für Indesign

27.02.2008 | 11:00 Uhr |

Der Hersteller Zevrix stellt die Version 3.1. seines Konvertierungs-Tools für Indesign vor, welches die Arbeit von Designern erleichtern will, die PDFs am Fließband erstellen müssen: Anstatt eine Vorgabe zu benutzen, kann der Anwender nun die gewünschten Einstellungen beim ersten Dokument in der Stapelverarbeitung festlegen.

Nach der Ausgabe löscht BatchOutput die Datei-Liste automatisch, alle veränderten Links in einem Dokument werden nun vor der Ausgabe auf den neuesten Stand gebracht. BatchOutput unterstützt den Export als PDF, Postscript, EPS und JPEG und kann auch mehrblättrige Indesign-Dokumente als einzelne PDFs oder Postscripts speichern. BatchOutput kostet rund 100 US-Dollar, das Update von der Version 3.0 ist kostenlos. Upgrades von Vorversionen kosten zwischen 20 und 40 Dollar. Das Programm arbeitet mit Indesign CS, CS2 und CS3 zusammen und benötigt Mac OS X 10.4.2 und höher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986804