1581154

iPhone 5: Zwei Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden

17.09.2012 | 15:31 Uhr |

Das iPhone 5 erfreut sich großen Interesses - Vorbesteller werden sich aber unter Umständen gedulden müssen.

Auch d as neue iPhone dürfte sich zum Kassenschlager entwickeln. Wie Apple am Montag bekannt gab, zählte der iPhone-Hersteller in den ersten 24 Stunden nach Öffnung der Vorbestellungen zwei Millionen Orders für das ab diesem Freitag ausgelieferte neue Smartphone. Die Nachfrage übersteige den für den Verkaufsstart bereit gehaltenen Vorrat, weswegen man nicht alle Vorbestellungen ausliefern könne und einen Teil der Kunden auf den Oktober vertrösten müsse. "Die Vorbestellungen für das iPhone 5 haben den bisher von iPhone 4S gehaltenen Rekord pulverisiert," freut sich Apples Marketing-Chef Phil Schiller. Wer noch am Freitag ein iPhone 5 erhalten möchte, kann sich in die Schlange vor einem der Apple Stores einreihen. In London und New York würden sich bereits die ersten Schlangen bilden, berichten unsere Kollegen von Macworld UK.

Aus der Zahl der Vorbestellungen schätzt der Analyst von Piper Jaffray Gene Munster eine Gesamtverkaufszahl für das anstehende erste Wochenende ab. Zwischen acht und zehn Millionen iPhone 5 werde Apple an die Kunden bringen, mindestens jedoch sechs Millionen Stück, meint Munster. Vom ersten iPhone hatte Apple - seinerzeit nur in USA - 270.000 Geräte in den ersten 30 Stunden verkauft, im Vorjahr waren es am ersten Wochenende vier Millionen iPhone 4S.

Derweil erklimmt der Kurs der Apple-Aktie neue Rekordhöhen, am Montag schloss das Papier an der Nasdaq mit 699,78 US-Dollar, 8,50 US-Dollar oder 1,23 Prozent mehr wert als am Freitag zu Börsenschluss. Im nachbörslichen Handel überschritt der Kurs gar die 700-Dollar-Marke.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1581154