1840231

Behörde gibt iPhone 5S und iPhone 5C für China Mobile frei

15.10.2013 | 06:39 Uhr |

Apple könnte in Kürze rund 750 Millionen weitere Mobilfunkkunden ansprechen, nachdem eine chinesische Behörde die für das Netzwerk von China Mobile konzipierten Versionen von iPhone 5S und iPHone 5C freigegeben hat.

Wie die japanische Website Ameble ( Google Translate ) berichtet, hat die Handelsbehörde TENAA die beiden Modelle bereits zum 31. August frei gegeben, die Standards TD-LTE und TD-SCMA verwendet nur der größte Provider des Landes und der Welt. Apple ist in China bisher nur über die zweit- und drittgrößten Provider China Telecon und China Unicorn im Geschäft, die auf den weltweit verbreiteten 3G-Standard CDMA  setzen. Mit iPhone 5S und iPhone 5C war es Apple im September erstmals gelungen, überhaupt zum weltweiten Marktstart des iPhone in China antreten zu können.Apple-CEO Tim Cook hatte das Land zuletzt im Frühsommer besucht und dort nicht nur Verhandlungen mit den Providern, sondern auch den Behörden geführt, um die Genehmigungsverfahren für neue Modelle zu beschleunigen - offensichtlich mit Erfolg. Vermutlich noch in diesem Jahr wird China Mobile die neuen iPhones in sein Angebot aufnehmen können, der genaue Zeitpunkt ist ungewiss. Laut Electronista soll jedoch der 11. November der Termin sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1840231