1055113

iPad 2 schlägt im Benchmark die Konkurrenten

08.03.2011 | 13:22 Uhr |

Ein Test mit dem Javascript-Benchmark Sunspider hat gezeigt: Mit dem iPad 2 kommt der schnellste Tablet-PC zum Surfen auf den Markt. Besitzer des ersten iPads müssen aber nicht traurig sein.

Als Apple kürzlich das iPad 2 offiziell vorstellte , nutzte ein britischer Journalist von Cnet UK die wenigen Minuten, die er zum Ausprobieren des Geräts hatte, um per Benchmark die Surf-Geschwindigkeit des iPad 2 zu testen. Das Ergebnis des Benchmark ist mittlerweile nur noch über Google Cache aufrufbar . Als Benchmark wurde SunSpider JavaScript Benchmark verwendet, der die Geschwindigkeit misst, mit der der Browser Javascript verarbeitet. Dabei gibt der Benchmark am Ende einen Wert in Millisekunden aus. Je höher dieser Wert ist, desto langsamer ist der Browser.

Die Ergebnisse:
* iPad 2 mit iOS 4.3: 2097 ms
* iPad 1 mit iOS 4.2: 8321 ms
* iPad 1 mit iOS 4.3 Beta: 3261 ms
* iPhone 4 mit iOS 4.2: 10414 ms
* iPhone 4 mit iOS 4.3 Beta: 4151 ms

Der Benchmark zeigt, dass das iPad 2 deutlich schneller als das Vorgängermodell ist. Der Vorsprung sinkt allerdings, wenn auf dem ersten iPad die aktuellere Version 4.3 von iOS installiert wird, die den neuen Safari inklusive der Nitro-Engine für die Verarbeitung von Javascript enthält. Auch beim iPhone 4 erhöht sich nach Installation von iOS 4.3 die Surf-Geschwindigkeit deutlich. Unterm Strich bietet aber das iPad 2 die schnellste Surfgeschwindigkeit, was neben iOS 4.3 auch der verbesserten Hardware zu verdanken sein dürfte.

Andrerseits: Wer das iPad 1 vorrangig zum Surfen verwendet, der profitiert davon, wenn er iOS 4.3 installiert. iOS 4.3 ist derzeit als Beta für Entwickler verfügbar und wird am 11. März in der finalen Version erscheinen.

Interessant ist aber auch, wie sich das iPad 2 im Vergleich zu der Android-Konkurrenz schlägt. Hier die Ergebnisse des Benchmarks bei zwei Android-Geräten:

* Google Nexus S mit Android 2.3.2: 6128 ms
* Samsung Galaxy Tab mit Android 2.2: 7066 ms

Das iPad 2 und iPad 1 mit iOS 4.3 sind laut diesen Werten des britischen Journalisten deutlich schneller als die Android-Konkurrenz. Wobei hier aber Tablet-PCs mit teils Android-Smartphones verglichen werden, was nicht ganz fair ist. Das iPhone 4 schneidet erst mit iOS 4.3 besser als die Android-Handys ab.

Spannend wird die Frage, wie sich neue Android-Tablet-PCs mit moderner Hardware und aktuellerer Android-Version im Vergleich zu den iPads schlagen werden. Andrerseits: Geschwindigkeit ist nicht alles. Eine große Rolle spielt auch, wie leicht und bequem sich die Geräte bedienen lassen. Kein Benchmark der Welt hilft dabei, derart wichtige Faktoren zu messen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1055113