969926

Benq überarbeitet seine Displays

21.05.2007 | 14:29 Uhr |

Hersteller Benq hat einige seiner Displays überarbeitet. Die Modelle in Größen von 17 und 19 Zoll bieten ein besseres Kontrastverhältnis und eine schnellere Reaktionszeit.

Die Nachfolgemodelle hat Benq mit einem zusätzlichen „S“ im Produktnamen kenntlich gemacht. Es handelt sich um die Geräte FP72ES, P73ES, FP73GS, FP92ES, FP93ES sowie FP93GS.

Nach Angaben des Herstellers bieten die „S“-Modelle einen Kontrastwert von 1.000:1 statt wie früher 800:1, die Reaktionszeit wurde auf 5 Millisekunden abgesenkt. Der Blickwinkel aller Modelle beträgt 160 Grad, maximal 16,7 Millionen Farben stellen die Displays dar. Die Auflösung der TN-Panels liegt bei 1.280 x 1.024 Pixel, den Helligkeitswert sämtlicher Modelle gibt Benq mit 300 cd/m 2 an. Ausgestattet sind die Displays mit einer analogen Sub-D- sowie einer digitalen DVI-Schnittstelle.

Die überarbeiteten 17-Zoll-Displays kosten rund 190 Euro (FP72ES und FP73GS) und 200 Euro (FP73ES). Die 19-Zoll-Modelle kommen zu Preisen von 220 Euro (FP92E), 230 Euro (FP93GS) sowie 250 Euro (FP93ES) in den Handel.

Info: Benq

0 Kommentare zu diesem Artikel
969926