2063339

Berichte über Fehler bei Familienfreigabe-Apps

24.03.2015 | 08:17 Uhr |

Berichte über Defekte in der Familienfreigabe von iOS häufen sich derzeit. Die Ursache ist unbekannt.

Es gibt Berichte, dass Apps, die über die Familienfreigabe geteilt wurden, nicht mehr zur Verfügung stehen. Es erscheint lediglich die Meldung, dass diese App nicht mehr für den Anwender freigegeben ist. Das gilt vor allem auch für Apps, die Nutzer schon lange auf dem Gerät haben und eigentlich ohne Probleme nutzen konnten. Diese Apps lassen sich derzeit nicht mehr öffnen, sofern die Meldung erscheint.

Erste Berichte über genau dieses Problem gab es schon im Herbst letzten Jahres. Das Problem dürfte Apple also schon länger bekannt sein. Nun jedoch häufen sich die Fehlermeldungen erneut, ohne dass es eine wirkliche Lösung für das Problem gibt. Bei einigen Nutzern half der Neustart des Gerätes, ein Abmelden und wieder Anmelden in iTunes bzw. im App Store oder aber das Löschen des Programms und dem erneuten Herunterladen (über den Reiter Familienkäufe). Bei anderen Nutzern wiederum führten diese Ansätze leider nach wie vor nicht zur Lösung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2063339