888478

Beschädigte E-Mails reparieren

22.11.2001 | 00:00 Uhr |

Beschädigte E-Mails lassen sich mit dem Programm E-Mail-Extractor bearbeiten. Die Shareware ermöglicht einen Zugang zu den einzelnen E-Mail-Adressen der defekten Datei. Auslesen lassen sich die Informationen entweder innerhalb eines E-Mail-Clients oder auf dem Mail-Server. Auch defekte Textformatierungen lassen sich mit E-Mail-Extractor wieder herstellen. Als Systemvoraussetzung sollten für die Mac OS-X-Version mindestens Version 10.0.x oder höher gegeben sein. Für das klassische Mac-OS gibt der Hersteller System 9.x an. Eine Einzelplatzlizenz kostet 14,90 US-Dollar (ca. 38 Mark). mh

Info: Max Prog Web: www.maxprog.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
888478