990574

Besser drucken mit Mac-OS X 10.5

10.04.2008 | 14:16 Uhr |

Auf den ersten Blick hat sich an den Druckfunktionen in Mac-OS X 10.5 Leopard wenig geändert. Die nützlichen Neuerungen liegen versteckt im Druckdialog und in der Vorschau - und sie haben es in sich

Endlich Vereint: Mac-OS X 10.5 unterscheidet nicht mehr zwischen "Seite einrichten" und "Drucken". Beides findet nun in einem Dialog statt.
Vergrößern Endlich Vereint: Mac-OS X 10.5 unterscheidet nicht mehr zwischen "Seite einrichten" und "Drucken". Beides findet nun in einem Dialog statt.

Endlich! Apple hat es geschafft: In Mac-OS X 10.5 haben die Entwickler tatsächlich mit einem Unsinn aufgeräumt, der so alt ist wie der Mac selbst. Die alte Trennung zwischen "Seite einrichten" und "Drucken" gehört nun der Vergangenheit an - das allein ist Grund genug, auf das neue System umzusteigen.

Drucken in einem Dialog

Endlich Vereint: Mac-OS X 10.5 unterscheidet nicht mehr zwischen "Seite einrichten" und "Drucken". Beides findet nun in einem Dialog statt.
Vergrößern Endlich Vereint: Mac-OS X 10.5 unterscheidet nicht mehr zwischen "Seite einrichten" und "Drucken". Beides findet nun in einem Dialog statt.

Einige Softwarehersteller hatten es schon vorgemacht, dennoch hat Apple bis zur neuen Systemversion gebraucht, um die unsinnige Trennung zwischen Druckdialog und Seitenlayout zu eliminieren. Bislang musste man nämlich immer zwei Dialoge bemühen, um eine Seite auf Papier zu bringen. Der Befehl "Seite einrichten" führte zu einer Dialogbox, in der man Hoch- und Querformat, Papiergröße und Vergrößerung wählen konnte. Mit dem Dialog "Drucken" schickte man dann die Seite tatsächlich an den Drucker. Diese Trennung gibt es in Mac-OS X 10.5 nicht mehr. Lediglich bei Programmen, die älter sind als die neue Systemversion, sind beide Dialoge noch vorhanden. Updates, so vorhanden, schaffen hier Abhilfe. Bei den Programmen von Apple gibt es schon durchweg den neuen Druckdialog. In diesem sind alle notwendigen Einstellungen zusammengefasst - also Druckerwahl, Papiergröße, Ausrichtung, Vergrößerung und die programm- und druckerspezifischen Einstellungen.

Der Vorschau-Trick

Wer sich nun auf die Suche nach weiteren Neurungen im Druckdialog macht, wird in 10.5 erst einmal enttäuscht. Es sind nämlich keine zu finden. Auch bei der Drucker-auswahl und im Drucker-Hilfsprogramm sucht man Neuigkeiten vergebens. Das liegt zum großen Teil daran, dass es den Entwicklern der Programme überlassen ist, welche Druckoptionen sie ihren Anwendern zur Verfügung stellen. In iCal beispielsweise haben die Entwickler die Druckfunktionen erheblich verbessert. So lassen sich dort jetzt Monatsübersichten drucken, To-Do-Listen mit einem sinnvollen Layout und vieles mehr. Durchgängig haben zudem alle Apple-Programme eine Vorschauansicht im Druckdialog erhalten - ebenfalls eine sinnvolle Neuerung. Bei anderen Programmen, beispielsweise Safari, hat sich hingegen kaum etwas beim Druckdialog getan. Und auch die iLife-Applikationen sind nicht gerade üppig mit Optionen beim Drucken ausgestattet. Doch es gibt eine programmunabhängige Instanz, die das Drucken unter Mac-OS X 10.5 wesentlich komfortabler macht - und die heißt Vorschau. Zu ihr gelangt man aus jedem Druckdialog und in ihr lassen sich Druckaufgaben erheblich verbessern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
990574